Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat ist das oberste Leitungsorgan des ZFV. Er setzt sich aus fünf unabhängigen Mitgliedern zusammen. Seit der Gründung ist in den Statuten festgelegt, dass das Präsidium nur durch eine Frau besetzt werden kann.

  • vr_2018_72.jpg
    • Jg. 1948, Schweizer Staatsbürgerin
    • Unternehmerin
    • Lic. oec. publ. und Dr. oec. publ.

    Dr. Regula Pfister gehört dem Verwaltungsrat des ZFV seit 1986 an. 1988 wurde sie zur Vizepräsidentin, 2001 zur Präsidentin gewählt. Von Mitte 1995 bis Ende 2012 prägte sie den ZFV erfolgreich als Vorsitzende der Geschäftsleitung.

    Regula Pfister schloss ihr Wirtschaftsstudium 1972 an der Universität Zürich ab und promovierte 1974 mit einer Bankdissertation. Zusammen mit Prof. Dr. Henner Kleinewefers verfasste sie das Lehrbuch «Die schweizerische Volkswirtschaft», das in mehreren Auflagen erschienen ist. Nach verschiedenen Tätigkeiten als Mittelschullehrerin und im publizistischen Bereich wechselte sie Anfang der achtziger Jahre in die PR-Branche und gründete 1990 ihre eigene PR-Agentur. Diese wird heute als Pfister Kugler & Partner GmbH von ihrer früheren Geschäftspartnerin geführt.

    Von 1978 bis 1987 sass Regula Pfister für die FDP im Gemeinderat der Stadt Zürich. Danach war sie von 1987 bis 1999 Mitglied des Kantonsrats. Während vier Jahren präsidierte sie dessen Finanzkommission und war Mitglied und Präsidentin wichtiger Spezialkommissionen wie beispielsweise jener für das neue Universitätsgesetz, das 1998 vom Volk angenommen wurde.

    Regula Pfister war und ist Mitglied verschiedener Verwaltungsräte und engagiert sich auch in gemeinnützigen Organisationen. 2013 wurde sie zum Ständigen Ehrengast der Universität Zürich ernannt.

    Regula Pfister hat zwei erwachsene Töchter und vier Enkel. Sie besucht gerne Konzerte, hat eine Affinität zur bildenden Kunst und bewegt sich auch gerne in der Natur.

  • vr_2018_725.jpg
    • Jg. 1962, Schweizer Staatsbürgerin
    • CEO FCB Zürich
    • Eidg. Dipl. Kommunikationsleiterin, Eidg. Dipl. Kommunikationsplanerin

    Cornelia Patricia Harder wurde 2017 in den Verwaltungsrat des ZFV gewählt.

    Nach ihrer Grundausbildung am Bieler Wirtschaftsgymnasium und einigen Jahren Erfahrung im Immobiliensektor absolvierte Cornelia Harder Weiterbildungen in Marketing und Kommunikation, die sie mit den eidgenössischen Diplomen zur Kommunikationsplanerin und 1991 zur Kommunikationsleiterin erfolgreich abschloss. An der HSG absolvierte sie 1994/95 ein Intensivstudium für Kommunikation und Management.

    Ihre berufliche Karriere startete Cornelia Harder in verschiedenen Unternehmen bevor sie 1990 bei der SMP (Schweizer Milchproduzenten) als Leiterin Marketing Kommunikation einstieg und unter anderem für die Dachmarkenkommunikation und die Repositionierung der Kernprodukte verantwortlich war. Ab 1995 leitete sie als CEO die Werbeagentur Publicis in Lausanne und ab 2002 verantwortete sie als COO das operative Geschäft und war Mitglied des Verwaltungsrates von Publicis Zürich, der grössten Schweizer Werbeagentur. 2005 wechselte sie ins Mediengeschäft zur PubliGroupe, amtete als Direktorin der grössten Publicitas Einheit der Schweiz und zeichnete für die Reorganisation im ganzen Mittelland verantwortlich. Seit 2008 ist sie CEO der FCB Zürich und führte das Unternehmen an die Spitze der Schweizer Kreativagenturen.

    Cornelia Harder ist Advisor in einem Start-up Unternehmen und doziert an der Hochschule Luzern Marketing und Produktmanagement. In der Freizeit spielt sie leidenschaftlich gerne Tennis in einem ambitionierten Frauenteam und im Winter stehen Langlauf-Skating und Skifahren auf dem Programm.

  • vr_2018_722.jpg
    • Jg. 1960, Schweizer Staatsbürgerin
    • Partnerin bei Tax Advisors & Associates
    • Dr. iur. und eidg. dipl. Steuerexpertin

    Dr. Maja Bauer-Balmelli ist seit 2013 Verwaltungsratsmitglied des ZFV.

    Maja Bauer-Balmelli hat ihr Studium 1984 an der Universität St. Gallen als lic. iur. abgeschlossen. 1990 wurde sie eidg. dipl. Steuerexpertin, 2001 promovierte sie an der Universität Zürich zum Dr. iur.

    Bevor sie 2014 als Partnerin bei Tax Advisors & Associates einstieg, war sie viele Jahre als Partnerin bei der Pestalozzi Rechtsanwälte AG und der Arthur Andersen AG in der Steuerberatung sowie als People Partner tätig. Von 1995 bis 2003 arbeitete sie zudem als Ersatzrichterin bei der Bundessteuer-Rekurskommission des Kantons Zürich und war von 1999 bis 2007 Mitglied der Schweizerischen Übernahmekommission. Zudem amtete sie als Mitglied des Ehemaligen-Beirats der Universität St. Gallen sowie des Stiftungsrats der Schweizerischen Akademie für Steuerlehre.

    Maja Bauer-Balmelli engagiert sich in verschiedenen Verwaltungsräten und ist Initiantin sowie Co-Präsidentin von wipswiss (women in property switzerland association). Sie referiert sowie publiziert regelmässig zu Steuerrechtsthemen und unterrichtet im Rahmen des Lehrgangs LL.M International Tax Law an der Universität Zürich.

    Privat ist Maja Bauer-Balmelli eine leidenschaftliche Gastgeberin. Sie interessiert sich für klassische Musik, moderne Kunst und Literatur. Ihre sportlichen Betätigungen sind Joggen, Wandern und Skifahren.

  • vr_2018_726_v2.jpg
    • Jg. 1973, Schweizer Staatsbürgerin
    • Verschiedene Verwaltungsratsmandate
    • Betriebswissenschafterin

    Nadja Lang wurde 2017 in den Verwaltungsrat des ZFV gewählt.

    Von 1995 bis 1998 absolvierte sie das Betriebswirtschaftsstudium an der Zürcher Hochschule Winterthur mit der Vertiefungsrichtung Marketing.

    Als Brand Managerin startete sie 1999 bei der Coca-Cola AG, wo sie während mehreren Jahren für verschiedene Brands tätig war. Zu Letzt war sie für die Produkteinnovationsstrategien sowie für die Entwicklung von neuen Konzepten zuständig. Anschliessend war sie bei General Mills Europe als European Marketing Manager für die Marken- und Innovationsstrategie sowie die erfolgreiche Entwicklung und Lancierung von mehreren europäischen Produkten verantwortlich. Von 2005 – 2011 war sie zuerst als Commercial Director und Stv. Geschäftsleiterin bei Max Havelaar tätig und anschliessend bis im April 2017 als Geschäftsleiterin, wo sie für die Wachstumsstrategie verantwortlich zeichnete.

    Akuell ist Nadja Lang Mitglied verschiedener Beiräte sowie folgender Verwaltungsräte: Die Schweizerische Post AG, Energie 360° AG und Metron AG (Vizepräsidentin).

    In ihrer Freizeit verbringt die Mutter von zwei Kindern gerne Zeit mit Familie und Freunden und bereist die unterschiedlichsten Kontinente. Nebst Interesse am aktuellen Zeitgeschehen und Kultur betreibt Nadja Lang gerne verschiedenste Sportarten wie Joggen, Tennis, Wandern und Yoga.

     

  • vr_2018_723.jpg
    • Jg. 1954, Schweizer Staatsbürger
    • Managing Director von PA RETO & SONS GmbH
    • Lic. oec. et oec. HSG

    Reto Panchaud wurde 2006 in den Verwaltungsrat des ZFV gewählt.

    Er verfügt über einen Abschluss in Wirtschaft und einen Abschluss in Tourismus der Universität St. Gallen. Zudem ist er Absolvent des AMP-Programms (Advanced Management Program) der Wharton School in Philadelphia, USA.

    Reto Panchaud war lange Zeit für die UBS AG tätig und verbrachte viele Jahre in New York und Madrid. Unter anderem war er Country Head von Spanien, Chief of Staff der Region Europa sowie COO Global Equities. Danach setzte er seine Bankkarriere als Head Private Banking bei der Commerzbank Zürich fort. Nach der Fusion arbeitete er als Managing Director der Bank Vontobel AG. Seit dem Frühjahr 2018 ist er als Managing Director von PA RETO & SONS GmbH tätig.

    Reto Panchaud hat drei volljährige Kinder. In seiner Freizeit entspannt er sich beim Golfen, Skifahren oder Hören von Jazzmusik.

  • vr_2018_724.jpg

    •    Jg. 1964, Schweizer Staatsbürgerin
    •    Unternehmerin
    •    Lic. oec. (HEC) Universität Lausanne

    Esther v. Ziegler wurde 2015 in den Verwaltungsrat des ZFV gewählt.

    Esther v. Ziegler hat das Grundstudium an der Universität Zürich absolviert und danach als lic. oec. HEC an der Universität Lausanne abgeschlossen.

    Ihre berufliche Laufbahn begann sie im Detailhandel bei C&A Mode AG mit einem internationalen Traineeprogramm. Danach wechselte sie ins Konsumgütermarketing im Familienbetrieb. Nach der Geburt ihrer 3 Töchter widmete sie sich dem Aufbau des Medizinaltechnik Clusters toolpoint for life science, wo sie als Generalsekretärin amtete. Für verschiedene Zeitungen schrieb sie über wirtschaftliche Themen.
    Parallel dazu und insbesondere nachdem die Töchter selbständiger wurden, baute sie mit ihrem Ehemann die azinova Group AG auf, die sich auf die Neunutzung ehemaliger Fabrikliegenschaften und weiterer gemischt genutzter Immobilienprojekte spezialisiert hat. Unter anderem wurde der ehemaligen Spinnerei Murg am Walensee neues Leben eingehaucht. Wichtiger Bestandteil für die Belebung sind dabei die touristischen Projekte sagibeiz und lofthotel, die laufend ausgebaut und mit neuen Angeboten ergänzt werden.

    Mit viel Freude wirkt Esther v. Ziegler auch beim Swiss Venture Club Ostschweiz als Jurymitglied mit. 

    Esther v. Ziegler liebt die sportliche Betätigung, früher wettkampfmässig als Eiskunstläuferin, heute trifft man sie eher auf dem Tennisplatz oder der Skipiste. Ihr Interesse gilt zudem der Kunst, dem Design und der Architektur. Gerne setzt sie sich mit Zukunftsfragen, Trends und gesellschaftlichen Entwicklungen auseinander.