ZFV-Unternehmungen – mit gesundem Wachstum in die Zukunft

Medienmitteilung, Mittwoch, 17. Mai 2017

Mit einer Steigerung um 4.0 % im Vergleich zum Vorjahr haben die ZFV-Unternehmungen ihren Umsatz auf CHF 246.9 Mio. erhöht und ihr Wachstum erfolgreich fortgesetzt. Dank der breiten Diversifikation konnte sich der ZFV erfolgreich weiterentwickeln und das wirtschaftliche Fundament stärken.

Im Geschäftsjahr 2016 ist es den ZFV-Unternehmungen gelungen, wieder an die früheren Wachstumsjahre anzuknüpfen. Der Gesamterlös ist um 4.0 % auf 246.9 Mio. gestiegen. Das Ergebnis EBIT hat mit CHF 7.4 Mio. das Vorjahr um 11.8 % übertroffen, das Ergebnis EBTDA hat um 4.5 % auf CHF 25.5 Mio. zugenommen. Erfreulich ist, dass zum Wachstum nicht nur die neuen Betriebe, sondern auch die bestehenden beigetragen haben. Mit CHF 7.9 Mio. fielen die Investitionen moderat aus. Dies erlaubte eine weitere Rückführung der Hypotheken und damit eine Stärkung des Eigenkapitals.

Fünf Geschäftsbereiche – ein Unternehmen mit breiter Diversifikation

Erneut haben sich die Geschäftsbereiche der Unternehmung unterschiedlich entwickelt. Die breite Diversifikation mit den fünf Bereichen Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsgastronomie, Eventcatering sowie Bäckerei-Konditorei hat sich einmal mehr bewährt. Besonders positiv hervorzuheben ist der Bereich der Gemeinschaftsgastronomie, welcher mit einem Erlös von CHF 136.9 Mio. mehr als die Hälfte zum Gesamtumsatz beigesteuert hat. In einem nach wie vor stark umkämpften Markt konnten die Sorell Hotels dank der in den beiden Vorjahren implementierten Strategie ihre Stellung leicht ausbauen.

Neuzugänge und kulinarische Highlights

Neun Betriebe wurden im Jahr 2016 übernommen oder eröffnet, darunter das neue kulinarische Flaggschiff Bellavista auf dem ETH-Campus Hönggerberg in Zürich. Mit neuem Namen und in neuem Look eröffnete das Restaurant Rigiblick by Vreni Giger Ende Oktober seine Tore. Die neue Gastgeberin ist bekannt für ihre saisonale Frischmarktküche. Sie wurde 2003 von Gault Millau zur Köchin des Jahres gewählt. Das zweite Gourmetrestaurant des ZFV steht in Bern. Das Restaurant Schöngrün im Zentrum Paul Klee konnte 2016 das hohe Qualitätsniveau mit 15 Gault Millau-Punkten halten, und der Kochnachwuchs aus der Hauptstadt hat an den Marmite Youngster-Awards ebenfalls gepunktet.

Paukenschlag zum Jahresbeginn 2017

Ein Meilenstein in der Geschichte der Unternehmung war der Mandatsgewinn der SBB Restaurants. Am 1. Januar 2017 wurden auf einen Schlag in der ganzen Schweiz 23 Restaurants mit rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erfolgreich übernommen. Dies war eine logistische Meisterleistung, die von unseren Mitarbeitenden an der Front und am Hauptsitz alles abverlangte und dank guter Vorbereitung, aber auch situativem Improvisationsvermögen sehr gut über die Bühne ging. Ebenfalls zum Jahresbeginn wurde in Rapperswil das Hotel Speer von den Sorell Hotels übernommen. Mit diesem Erwerb verfügt die Sorell Hotelgruppe wieder über 17 Häuser, nachdem das Hotel Argovia infolge eines Brandes Mitte letzten Jahres geschlossen werden musste.

Veränderungen in der Geschäftsleitung …

Seit Anfang November 2016 ist die Geschäftsleitung des ZFV wieder komplett. Patrik Scheidegger wurde vom Verwaltungsrat als COO Gastronomie gewählt und ersetzt Christoph Menti. Ende März 2017 ausgetreten ist Michael Thomann, COO Hotels. Anfang Juli 2017 kann die Vakanz mit Thomas Kleber neu besetzt werden.

… und im Verwaltungsrat

Anlässlich der Genossenschaftsversammlung vom 16. Mai 2017 trat Maryann Rohner aus dem Verwaltungsrat zurück. Mit Nadja Lang und Cornelia Harder konnten zwei kompetente Nachfolgerinnen für das Leitungsorgan gewonnen werden. Nadja Lang war von 2012 bis Ende April 2017 Geschäftsleiterin von Max Havelaar Schweiz und verfügt über grosse, auch internationale Erfahrungen im Bereich Konsumgüter und Nachhaltigkeit. Sie ist Mitglied verschiedener Verwaltungsräte unter anderem bei der Schweizerischen Post. Mit Cornelia Harder konnte eine Marketing- und Kommunikations-Expertin mit langjähriger Beratungserfahrung für Konsumgüter und Dienstleistungen engagiert werden. Sie ist seit 2008 CEO bei der internationalen und börsenkotierten Kommunikationsagentur FCB Zürich.

Ausblick

Nach dem ersten Quartal 2017 können wir erfreut feststellen: Mit einem Umsatzwachstum von 14.3 % liegen wir voll auf Kurs. Hinzu kommen zwei bedeutende Zuschläge mit der Übernahme der Gastronomie im Technopark in Zürich im kommenden Herbst und der Mensa der Fachhochschule Nordwestschweiz in Muttenz im Sommer 2018.

Weitere Infos

Claudia Christen.jpg

Ihr Kontakt:
Claudia Christen

Verantwortliche Unternehmenskommunikation
T +41 44 388 35 35
D +41 44 388 36 71
medien@zfv.ch