Erfahrungsbericht von Nina Müller

Weshalb haben Sie sich für eine Lehre als Restaurationsfachfrau beim ZFV entschieden?
Durch meine Eltern habe ich vom Hotel Zürichberg erfahren. Ich durfte dort eine Schnupperlehre machen und es hat mir sehr gefallen. Den ZFV kannte ich vorher noch nicht.

Welche Erwartungen hatten Sie beim Start Ihrer Lehre?
Damit ich mich in der Dienstleistungsbranche wohl fühle, wollte ich zuerst den Umgang mit Gästen erlernen. Wie ich zum Beispiel am besten auf ihre Wünsche eingehen soll oder was ich tun kann, damit sich die Gäste wohl fühlen. Selbstverständlich möchte ich meine Lehre auch mit einer guten Note bestehen.

Was hat Sie positiv überrascht?
Am Anfang fand ich es schwierig, mich mit den Mitarbeitenden anzufreunden. Das ist aber bereits nach kurzer Zeit besser geworden und jetzt sind sie für mich wie eine zweite Familie. Sie setzen sich für mich ein und helfen mir, mich zu verbessern.

Welches sind bzw. waren die grössten Herausforderungen während Ihrer Lehre beim ZFV?
Eine grosse Herausforderung für mich ist beispielsweise ein Bankett mit anspruchsvollen Gästen. Die Atmosphäre ist anfangs oft angespannt und es dauert meist eine Weile bis sie sich lockert. Dafür ist es umso schöner, wenn sich die Gäste danach für den guten Service bedanken.

Welches war Ihr grösstes Erfolgserlebnis als Lernende beim ZFV?
Da gibt es einige. Zum Beispiel, dass ich bei diesem Erfahrungsbericht mitmachen darf. Oder wenn ich immer öfter ein Lob der Gäste bekomme. Am meisten freut mich aber, dass ich als sehr guter Lehrling angesehen werde.

Was möchten Sie in Zukunft bzw. nach Ihrem Lehrabschluss machen?
Ich möchte gerne bis ungefähr im Dezember im Zürichberg bleiben. Und anschliessend werde ich für einen Sprachaufenthalt nach Australien reisen.

Nina Müller

Ausbildung: Restaurationsfachfrau EFZ
Ausbildungsbetrieb: Sorell Hotel Zürichberg